Gedenkfeier in Zeiten von Corona

Aktion Gottesdienst Bericht aus dem ESR

Erinnern, Gedenken, Vermissen und Verabschieden. Diese vier Begriffe standen auf kleinen Tüchern geschrieben, die jede Schülerin zum Corona – Gedenk – Gottesdienst erhielt.

Seit vielen Monaten war dies der erste Gottesdienst, den wir mit allen zusammen auf dem Schulhof feiern durften. Und so saßen die meisten Schülerinnen auf dem Boden mit ihrem Tuch in der Hand.

Während des Gottesdienstes hörten die Schülerinnen, wie eine Krankenschwester, ein Politiker und ein Mitarbeiter eines Discounters diese Zeit erlebt hatten. Die Mädchen dachten darüber nach, an was sie sich in den letzten Tagen, Wochen und Monaten der Corona – Pandemie erinnern und notierten dies auf ihrem Tuch. Alle Schülerinnen legten diese Erinnerungen Gott ans Herz, von dem sie in der Schriftlesung hörten, dass er alle Tränen trocknet und alles neu machen wird.

Gegen Ende des Gottesdienstes befestigten die Mädchen ihre Tücher an einer langen Wäscheleine auf dem Schulhof. Wie Gebetsfahnen wehen sie nun im Wind und wehten so Gott alle diese Gedanken zu.


Zurück
###